Rollup Banner – 5 hilfreiche Designtipps

Rollup Banner - 5 hilfreiche Designtipps

Roll-Up-Banner, auch bekannt als Roller-Banner oder Pull-Up-Banner, sind eine wichtige Ressource für jeden Aussteller, der sich auf einer Ausstellung oder Messe von anderen abheben möchte. Sie können auch verwendet werden, um eine große Wirkung in Ihrem Geschäft oder Geschäftssitz als eine großartige Ergänzung zu Ihrem POS-Material zu erzielen. Das richtige Design und die richtigen Informationen auf Ihrem Bannerständer zu erhalten, ist so wichtig, wenn es darum geht, eine Wirkung zu erzielen.Ein Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Roll-Up-Banner Wirkung zeigt, ist das richtige Design. Ein Bannerständer sollte wie jeder andere Teil Ihrer Marketingstrategie behandelt werden. Es sollte die gleiche Aufmerksamkeit erhalten wie eine Zeitungsanzeige, ein Werbeprospekt oder eine Anzeige, die im Fernsehen oder im Radio geschaltet wird. Es ist eine Möglichkeit, Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einem gefangenen Publikum bekannt zu machen. Daher ist es wichtig, dass Ihr Design die gewünschte Botschaft effektiv vermittelt.

Wir haben uns kürzlich 7 Vorteile für Pop-up-Stände angesehen. Eine davon war die Möglichkeit, Ihre Botschaft auf Reisen zu bringen. Ein gutes Roll Up Banner macht  Sie auf sich aufmerksam und liefert die richtige Botschaft, wenn es effektiv gestaltet ist.

Im Folgenden finden Sie 5 Tipps zum Entwerfen eines effektiven Rollup-Banners:

1. Halten Sie Ihr Logo oben: Verwenden Sie die Oberseite Ihres Standes, um Ihr Firmenlogo und Ihre Kernbotschaft anzuzeigen. Es ist wichtig, Ihre Hauptbotschaft auf Augenhöhe zu haben. Ob es sich nun um Ihren Firmenslogan, ein Bild eines Produkts oder Ihre Website handelt, stellen Sie diese auf die Ebene, die am ehesten die Aufmerksamkeit anderer auf sich zieht, wenn sie daran vorbeigehen.

2. Denken Sie von links nach rechts: Verbraucher sind es gewohnt, von oben nach unten und von links nach rechts zu lesen . Denken Sie also daran, wenn Sie Ihr Banner mit Informationen füllen. Es ist auch wichtig, nur relevante Informationen aufzunehmen und Wörter auf ein Minimum zu beschränken. Denken Sie daran, dass Ihr Verkaufsteam oder zugehörige Broschüren, Flyer und Strebenkarten jederzeit weitere Informationen bereitstellen können.

3. Bilder: Wenn Sie Bilder, insbesondere Produktbilder, in Ihren Rollständer aufnehmen möchten, vergewissern Sie sich, dass diese von hoher Qualität sind. Sie sollten mindestens 300 dpi haben und druckbereit als CMYK gespeichert sein. Ziehen Sie ein Bild nicht direkt von einer Website und fügen Sie es in Ihr Design ein, da es eine schlechte Qualität aufweist und als RGB gespeichert wird. Denken Sie daran, dass Sie versuchen, die Aufmerksamkeit der Menschen auf Ihre Produkte zu lenken. 

4. Farbe: Lassen Sie Farbe Ihr Freund sein, wenn Sie Ihren Roll-Up-Ständer entwerfen. Farben können dazu beitragen, dass Sie sich auf einer Messe von der Masse abheben. Sie müssen sich jedoch gut in Ihre bestehenden Unternehmensfarben und natürlich in Ihr Logo einfügen und mit diesen harmonieren. Es ist auch wichtig, die Auswirkung der Hintergrundfarbe Ihres Rollstativs in Bezug auf Text und Bilder zu berücksichtigen. Alle Bilder und Texte müssen auf Ihrem Stand klar und gut lesbar sein. Helle Farben wie Rot und Orange können die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, aber achten Sie darauf, Gelb und Weiß nicht zusammen zu verwenden, da es sehr schwierig ist, Informationen zu erkennen, insbesondere aus der Ferne.

5. Kontaktdaten: Eine letzte Sache, die Sie beim Entwerfen Ihres Roll-Up-Banner-Standes beachten sollten, sind Ihre Kontaktdaten. Dies ist besonders wichtig für eine Ausstellung, bei der Sie möglicherweise nicht mit allen Teilnehmern sprechen. Die Kontaktdaten geben den Besuchern Auskunft darüber, wie sie sich am besten mit Ihnen in Verbindung setzen können, wenn sie Ihre Dienste in Anspruch nehmen oder mehr über ein Produkt erfahren möchten. Geben Sie Ihre Website, Ihre Kontaktnummer und Ihre E-Mail-Adresse (oder mindestens eine davon) an. Eine Firmenadresse und Social-Media-Kanäle wie Twitter und Facebook können auch verwendet werden, um Kunden einen anderen Kanal zur Verfügung zu stellen, über den sie mit Ihnen in Kontakt treten können. Die Kontaktdaten befinden sich am besten am unteren Rand eines Bannerständers. Sie müssen jedoch klar lesbar und leicht zu finden sein.

Ein Roll-Up-Banner kann Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung bei Ihrer nächsten Ausstellung wirklich helfen, aber es ist wichtig, dass Sie die richtigen Designgrundlagen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.